Generalversammlung: Musikverein blickt auf erfolgreiches Vereinsjahr zurück

Auf ein insgesamt sehr erfreuliches Vereinsjahr konnte der Musikverein “Harmonie” bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus “Sonne” zurückblicken. Mit der Gesamtkapelle und den verschiedenen Formationen wurden wieder wesentliche kulturelle Beiträge im Ort und darüber hinaus geleistet, der Verein präsentierte sich wieder als glänzendes Aushängeschild und intakte Gemeinschaft.

Unter Leitung von Vizedirigent Reinhard Lebfromm wurde die Versammlung mit einem Marsch eröffnet. Florian Huber, der zusammen mit Peter Sauer (Verwaltung) und Stefan Hennegegriff (Musik) das Vorstandsteam bildet, hieß die Mitglieder und zahlreichen Gäste willkommen. Nach dem Totengedenken gab Schriftführer Thomas Obert im Tätigkeitsbericht einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr, in dem die Gesamtkapelle 25 musikalische Termine und 47 Proben zu bewältigen hatte. Dazu kamen noch 14 weitere Auftritte der Nußbacher Dorfmusikanten und weiterer Formationen des Vereins wie des Blechbläserensembles “Holzfrei”. Der Musikverein wirkte bei zahlreichen örtlichen und kirchlichen Terminen mit, gestaltete  das Bergfest am Münsterblick und war auch am Dorffest wieder dabei. Musikalischer Höhepunkt war das Jahreskonzert unter dem Motto “Afrika”. Der Geselligkeit diente unter anderem ein Ausflug zu den Freunden in Nußbach/Triberg

Jugendleiter Jürgen Benz berichtete, dass insgesamt 26 Kinder und Jugendliche in Ausbildung sind, 13 von ihnen spielen in der neu gebildeten gemeinsamen Jugendkapelle YMC mit Haslach, Nußbach, Stadelhofen, Zusenhofen und künftig auch Tiergarten. Die Young Music Community hatte 7 Auftritte und 13 Proben. Weitere 12 Kinder werden an der Blockflöte ausgebildet. Den Kassenbericht legte Florian Feger vor.

Nach einem weiteren Musikstück verlas Stefan Hennegriff den Bericht von Dirigent Thierry Abramovici. Dieser hob die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Musikern hervor und dankte insbesondere Vizedirigent Reinhard Lebfromm für die vorbildliche Unterstützung. Dieser stellte die gute Harmonie im Verein und in der Kapelle heraus, das vorbildliche Engagement und das tolle Konzert. Zwei junge Musikerinnen, die erfolgreich das Leistunmgsabzeichen in Silber abgelegt hatten, wurden neu in die Kapelle aufgenommen: Rebecca Kasper an der Klarinette und Lia Sester an der Querflöte.

Die Ehrung für vorbildlichen Probenbesuch nahm Stephan Hennegriff vor. Drei Aktive wurden besonders herausgestellt und mit einem Präsent bedacht: Antonia Sester, Raimund Kempf und Stefan Kasper. Geschenke gab es auch für die Dirigenten und weitere Mitglieder, die zusätzliche Aufgaben übernommen haben. Fredi Fies hob die vorbildliche Zusammenarbeit in der örtlichen Festgemeinschaft hervor und stellte die Bedeutung des Musikvereins für das örtliche Leben heraus. (Acher-Rench-Zeitung, Bericht und Bilder – Peter Meier)