Ankündigung

Sonderartikel

Goldene Hochzeit von Fridolin und Bärbel Busam

Am vergangenen Samstag feierten Fridolin und Barbara Busam zusammen mit zahlreichen Gästen in der Nußbacher Kirche das 50-jährige Jubiläum Ihres Ja-Wortes. Fridolin war über 50 Jahre aktiver Musiker sowie Vorstandsmitglied im großen Orchester. Nach dem Ausscheiden aus der Gesamtkapelle wurde er zum festen Bestandteil der Rentnerband sowie der Nachfolgeformation den Dorfmusikanten. So war es für die Musikkameraden aus den Nußbacher Dorfmusikanten eine Ehre an diesem besonderen Tag die Hochzeitskirche musikalisch umrahmen zu dürfen.

Unter der Gratulanten-Schaar fanden sich auch die Vorstände des Musikvereins „Harmonie“ Nußbach mit Peter Sauer und Stephan Hennegriff sowie der Sprecher der Dorfmusikanten Christian Sämann ein, um dem Brautpaar die besten Wünsche zu überbringen und beiden herzlich für das jahrelange Engagement im Verein zu danken.

Musikverein „Harmonie“ ehrt Jugend und langjährige Musiker bei Ehrungsmatinée – Vier Musiker zu Ehrendirigenten ernannt

Mit einem festlich, musikalischen Ehrungsmatineé gestaltet der Musikverein „Harmonie“ Nußbach seit Jahren einen sehr würdigen Rahmen, um langjährige und verdiente Musiker zu ehren. Ebenfalls wurden dieses Jahr Leistungsabzeichen für Jungmusiker in Bronze und Silber verliehen. Hierzu waren diesen Sonntag Vertreter der Gemeinde und des Musikverbandes, Ortsvorsteher und Ortschaftsräte sowie Vorstände der örtlichen Vereine ins Probelokal eingeladen.

„Musik funktioniert immer, Musik klingt überall“, betonte Vorstand Florian Huber bei der Begrüßung. Damit sie aber so funktioniert, brauche es Musiker, die bereit sind, über lange Zeit viel Einsatzbereitschaft in das Vereinsleben einbringen. Diese Leistungen zu würdigen sei Ziel dieser Veranstaltung. Verbandspräsident des Acher-Renchtal-Musikverbandes Klaus-Peter Mungenast stellte besonders heraus, dass es dem Verein gelingt, immer wieder junge Menschen für die Arbeit im Vorstand zu begeistern.“ Wir danken heute und würdigen die Verdienste von Musikern, die sich über viele Jahre im Verein und für die Allgemeinheit eingesetzt haben“, betonte er und machte deutlich, dass diese Musiker nicht nur Botschafter des Vereins und der Ortschaft nach außen waren, sondern auch Vorbild und Motivation für die jüngeren Mitglieder sind.

Erfolgreiche Jugendarbeit: Dass die Nachwuchsarbeit des Musikvereins sehr erfolgreich ist zeigt sich unter anderem alljährlich dann, wenn der Acher-Renchtal-Musikverband die Jungmusiker-Leistungsabzeichen verleiht. Diesmal waren wieder acht Zöglinge aus Nußbach. Bei dem Ehrungsmatineé am Sonntagvormittag überreichte ihnen Jugendleiter Jürgen Benz ihre Abzeichen und Urkunden und lobte neben dem bewiesenen musikalischen Können auch die Einsatzbereitschaft, mit der sie sich an den Wettbewerben beteiligt hatten. „Das ist ein Leistungsbeweis, der euch stolz machen darf“, betonte Florian Huber für das Vorstandsteam des Musikvereins bei der Gratulation an die Nachwuchsmusiker. Er sei aber gleichzeitig auch Ansporn, nicht stehen zu bleiben, sondern sich weiter für die Musik zu begeistern und sich mit weiteren Leistings- und Fortbildungsangeboten zu befassen, um auf der Grundlage dieser Qualifikationen auch zur künftigen Entwicklung des Vereins beizutragen.

Verleihung des Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze: Evelyn Haas (Querflöte), Amelie Stolz (Querflöte), Greta Bagorda (Klarinette), Paula Kirchheim (Querflöte); Verleihung des JMLA in Silber: Lia Sester (Querflöte), Rebekka Kasper (Klarinette), Natalie Schwab (Oboe), Noah Kasper (Trompete)

Vereinsehrung für 15 Jahre aktives Musizieren: Antonia Feger (Oboe), Thomas Obert (Posaune), Stefan Ritter (Posaune), Tobias Glanzmann (Trompete); Verleihung der silbernen Ehrennadel für 25 Jahre aktives Musizieren: Stephan Hennegriff (Saxophon und Klarinette); Verleihung der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre aktives Musizieren + Ernennung zum Ehrenmitglied: Reinhard Lebfromm (Klarinette)

Erstmals in der über 190-jährigen Vereinsgeschichte erfolgte eine Ernennung zu Ehrendirigenten. Bei vier Musikern stellte Vorstand Stephan Hennegriff heraus, dass ihr Engagement weit über das Musizieren hinausging, es umfasste neben dem Erlernen mehrerer Instrumente auch die Ausbildung zum Dirigenten. Zur musikalischen Verantwortung kam auch ihre Vorbildfunktion im Wertegerüst des Musikvereins. Reinhard Lebfromm seit 2005 Vizedirigent und leitete die Kapelle auch in einer Übergangszeit auch fast ein Jahr verantwortlich. Reinhard Obert wurde bereits 1979 Vizedirigent, leitete und prägte die Tanzkapelle und übernahm in den 80er Jahren zweimal nach Dirigentenwechseln erfolgreich den Taktstock. Eugen Engelhard übernahm die Tanzkapelle, machte sie mit Reinhard Obert zu einem Aushängeschild und gestaltete über viele Jahre den Tanz in den Frühling. Martin Kempf übernahm 1996 die musikalische Leitung der Rentnerband, mit der er 16 Jahre lang das Publikum begeisterte. Alle vier erhielten eine Urkunde mit der Ernennung zum Ehrendirigenten, für die Frauen aller Geehrten gab es als Dank für die Unterstützung einen Blumenstrauß. (Mittelbadische Presse vom 07.02.2019, Peter Meier, Fotos Peter Bergmann)